Samstag, 8. März 2014

Neues Spielzeug

Mutti hat nen neues Spielzeug! Eigentlich gleich 3, wenn man´s genau nimmt...


Für meine Torten, die ich bisher ja immer mit nem mehr oder weniger guten Backring gebacken habe, suchte ich noch eine etwas einfachere Alternative. Backringe sind ja gut und schön, weil sie ja mit knapp 10cm eine bessere Höhe als die handelsübliche Springform haben. Nur nervt es immer ein wenig, wenn die Feststellspange nicht richtig hält. Immer dieses Gefummel- furchtbar!
 
Nun habe ich mir mal drei professionelle Backformen der Firma PME gegönnt. In den Durchmessern 10cm, 20cm und 30cm! Besonders die 30er-Form ist echt imposant! Zum Vergleich habe ich euch mal ein handelsübliches Hühnerei, Größe M reingelegt.
Weiterer Vorteil: die Formen sind aus Alu und sollen damit angeblich die Wärme bedeutend besser leiten, was den großen Vorteil hätte, dass der Kuchen besonders gleichmässig aufgehen müsste und es in der Mitte keinen Hubbel gibt. Ausserdem haben sie auch die schöne Höhe von 10cm und einen wunderbaren geraden Rand. Eine ideale Form für Motivtorten.
 
Nun habe ich mir ein tolles Rezept für einen Schokoladenkuchen gesucht um meine Backformen auszuprobieren und einzuweihen. Das Rezept ist eigentlich für eine 24er-Form vorgesehen, deshalb habe ich die Teigmenge nun auf die 20er und 10er-Form aufgeteilt. Zudem habe ich -entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, die Form mit Backpapier auszulegen- diesmal eingefettet und mit Mehl bestäubt.

Der kleine Kuchen ist nun nach 40 Minuten Backzeit fertig. Mal sehen, ob die 20er-Form mit 60 Minuten hinkommt. Und dann wirds spannend: lässt sich der Kuchen auch ohne Backpapier auslösen? Leitet die Aluform tatsächlich besser als das übliche Blech? Bleibt nach dem Auskühlen ein Hubbel oder nicht?
Fragen über Fragen-mal sehen, ob die Beschreibung hält, was sie verspricht!
 
Die Kuchen sind eigentlich ganz gut geworden. Alles liess sich super aus der Form lösen. Allerdings werde ich in Zukunft wohl doch wieder Backpapier verwenden: bei gefetteten Formen weicht mir der Rand zu sehr durch.
Und einen Hubbel gabs trotz des Materials. Also: für Torten muss doch wieder die Isoliermethode herhalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen