Samstag, 14. Juni 2014

Die Tiere sind los!

Achtung! Freilaufende Tiere! 

Heute war im Kindergarten Sommerfest. Das freut das Mutterherz, gibts doch auf solchen Veranstaltungen immer auch ein Kuchenbuffet! Also-nix wie eintragen auf die Liste "Wer bringt was mit?"
Ich vermerke mich da immer gerne mit Muffins oder Cupcakes. Die mag eigentlich jeder, sind schnell gemacht und man spart sich das nervige Kuchen schneiden.  Einfach nen Cupcake auf die Hand und gut ist....

Das Thema des Tages war "Ein Fest der Tiere", also war klar, dass es Tiercupcakes geben würde. Auf Pinterest habe ich schon oft welche gesehen die mir gefallen hatten und deshalb suchte ich mir dort meine Inspiration!

Für den Mini-Zoo brauchts erstmal ein paar stinknormale Muffins. Klassische Sorten sind unverfänglich und gerade für Kinder immer am besten geeignet. Also, nix wie ran an den Ofen:

Es gab Schokomuffins und Vanille mit Schokostückchen, 12 Stück je Sorte:
Damit man sie schön mit Fondant eindecken kann, müssen sie etwas begradigt werden. Dabei werden unschöne Ecken und "Nasen" mit einem Messer abgeschnitzt.

Das habe ich erstmal für alle mit hellem Teig gemacht. Die Schokomuffins durften ihr Türmchen behalten, das sollten ja später die etwas bauchigeren Tiere werden!

Zu guter Letzt hab ich noch eine kleine "Original-" Buttercreme angerührt. Dazu 250g weiche Butter mit 250g Puderzucker, eine Prise Salz und etwas gemahlene Vanille gut verrühren. Somit ist die Vorbereitung eigentlich schon erledigt.

Mit der Buttercreme wird nun die Muffinoberfläche begradigt. Dafür die Buttercreme nicht allzu dick auftragen. Sie dient eigentlich nur dazu, letzte kleine Löcher zu schließen und einen Haftuntergrund für den Fondantüberzug bilden. Deshalb habe ich auch die "fette" Buttercreme gemacht: geht schnell und haut nicht so rein, weil man eh nur sehr wenig davon verwendet.



Mit einem Kreisausstecher, den man knapp über den Cupcake stülpen kann (größer brauchte er nicht zu sein, da diese Muffins ja recht flach waren) wurden dann Kreise aus den ausgerollten farbigen Fondant ausgestochen und mittig auf dem Buttercrememuffin gelegt.


Anschließend zunächst einmal mit der "hohlen Hand" den Fondant einmal leicht andrücken. Danach die Ränder mit Jeföll  -also mit Gefühl ;-) - bis zum Papierrand schieben. So weit, bis man vom Teig nix mehr sieht!


 So sollte das Ganze dann ungefähr aussehen:



Das Ganze wurde dann bei den restlichen 23 Muffins in verschiedenen Farben wiederholt, wobei für die (höheren) Schokomuffins ein Kreisaustecher genommen wurde, der 2 Nummern größer war.


Dann waren die Dinger fertig und es ging ans Dekorieren! Und? Schon ne Idee, was wir für Tiere machen? Nö? 

Schafe: 

Mit den weiß eingedeckten, knubbeligen Muffins gings los:
aus Marzipan wurden kleine Schafköpfe geformt. Dazu eine etwa walnussgroße Menge Maripan mit ein wenig Puderzucker verkneten und eine kleine Birne formen. Diese oben ein klitzkleines bisschen anflachen:


Für die Ohren ein ca. erbsengroßen Stück Marzipan teilen und zu kleinenTropfen formen. In diese jeweils einmal mit der Spitze des Veining-Tools eindrücken.


Die Ohren an den Marzipankopf drücken und auf diesen dann mit Royal Icing und einer 1er Schreibtülle zwei kleine Augen aufspritzen. Um die kleinen Spritzspitzen zu glätten wird einfach ein weicher Pinsel in Wasser getaucht und vorsichtig auf die Spitzen getupft. Etwas antrocknen lassen!



Dann etwas (man braucht wirklich nur ganz wenig) des royal Icings auf einen Teller spritzen und dieses mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß mit schwarzer Pastenfarbe verrühren. Die Spießspitze in diese schwarze Pampe tippen und damit kurz auf die weissen Augäpfel piksen. Und schon hat man "richtige" Augen!

Fertig sind die Schaf-Köpfe und können mit etwas Royal Icing vorne auf die Fondantkugel aufgeklebt werden.

Für den Körper werden normale Marshmallows geviertelt und mit Lebensmittelkleber zunächst um den Kopf herum, dann auf den Rest des Muffins geklebt. Fertig ist das Schaf! Mäh!

Fische:

Für die Fische werden gewellte Fondantstreifen ausgestochen und mit Lebensmittelkleber aufgeklebt. Zwischen die ersten beiden Streifen Lebensmittelkleber streichen und mit farbigen Zucker bestreuen. 

Mit Royal Icing werden die Augen genauso wie bei den Schafen direkt auf den Fondantmuffin aufgetragen. 

Eine kleine Marzipankugel -mit einem Balltool eingestochen- dient als Mund und wird auch mit Royal Icing aufgeklebt. 

Rechts, links und hinten kommt ein kleines Fondantdreieck als Flossen dran und fertig ist der Fisch. Blubb.

Schweine:

Die kleinen Schweinchen gehen am schnellsten. Für die Nase einfach aus dem gleichen rosa Fondant einen kleinen Kreis ausstechen, etwas in eine ovale Form ziehen und mit dem kleinen Balltool zwei Furchen reinziehen. Mit Zuckerkleber aufkleben. 

Über der Schnauze mit dem schwarzen Royal Icing zwei kleine Punkte tippen. Zwei kleine Dreiecke mit dem Veining-Tool eindrücken und über den Augen platzieren. 

Ein kleines Ringelschwänzchen formen und hinten ankleben, fertig! Ooooink!


Raupen:

Für die Raupen zunächst 2 mittlere und 1 kleines Blatt in einem helleren Grünton ausstechen und auf dem dunkelgrünen Muffin aufkleben. 

Für die Raupen etwas hellblauen und gelben  kurz verkneten/mischen und kleine Schlangen formen. Diesem mit dem Veining-Tool Ringel verpassen. Mit dem schwarzen Royal Icing 2 kleine Punkte auftippen. Wie eine kleine Schlinge formen und auf die Blätter aufkleben. 

3-4 kleine Blümchen ausstechen und drumherum aufkleben. Fertig ist die Raupe:


Und das waren sie, meine Tiercupcakes! Die Kids hatten keine Hemmungen, herzhaft rein zu beissen! Grandios!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen