Sonntag, 6. Juli 2014

Cookies!

An diesem Wochenende war ich wieder emsig in der Küche zu Gange! Die zweite Torte des Monats ist so gut wie fertig (Bilder folgen!).
Aber nicht nur das:

Meine Mama hat in zwei Tagen Geburtstag und ich werde für sie einen "Sweet Table" zusammenstellen. Die Geburtstagstorte war ja eh geplant und weil noch ein paar ganz liebe Gäste kommen werden, wird alles zu einem Sweet Table ausgeweitet. Die Torte wird natürlich das Sahnehäuchen, aber mein Ehrgeiz gebietet es mir, auch den Rest einigermassen ansehnlich hinzubekommen!

Dieses Projekt ist mal wieder eine Premiere: zwar schwirrten mir bisher viele, viele Ideen für solch einen Table im Kopf rum, aber bisher fehlte einfach die Gelegenheit.  Ich freue mich sehr, dass diese nun da ist und meine Mama sich und ihre Gäste ganz vertrauensvoll in meine backkünstlerischen Hände begibt!

Sie ist derweil übrigens schon fleissig und räumt das dafür vorgesehene Sideboard ab... Das nenn ich vorbildlich!

Was wird alles dabei sein? Nun, lasst euch überraschen, wie das Gesamtwerk aussehen wird.  Ich bin sebst gespannt, ob alles so wird, wie ich es mir ausgemalt habe.
Aber einen kleinen Vorgeschmack soll es schon geben:
Unter anderem wird der Sweet Table mit Cookies bestückt sein! 

Generell habe ich mich ja bisher gedrückt, mit Cookies anzufangen, fand ich die ja immer etwas fad. Aber bei meinem aktuellen Projekt konnte ich nicht mehr "nein" sagen, denn ich finde, Cookies runden einen Sweet Table einfach wunderbar ab!

Im Nachinein muss ich sagen, Cookies sind gar nicht so schlecht. Die Grundsubstanz ich recht einfach gemacht und das Thema Dekorieren ist eindeutig der umfangreichere Teil an der ganzen Sache. Man kann sich richtig austoben. 
Ich habe diesmal nur mit Fondant gearbeitet und meinen bereits vorhandenen Ausstechern: ein ganz stink-normaler Herzausstecher und zwei kleine Blumenausstecher, die ich ja eh für meine Zuckerblumen da hatte.
Hat alles super gut geklappt (wenn auch manchmal ein wenig fummelig) und war eigentlich auch recht fix fertig!

Zunächst war ich etwas angefressen, weil der Teig beim backen so arg verlief und hubbelig wurde, dass man von der Herzform kaum noch was gesehen hat. Aber mit dem Fondant drauf siehts wieder gut aus!

Dennoch: ich habe eine neue Herausforderung: finde ein Keksrezept, dass auch beim Backen die Form behält! wer eine gute Idee hat: nur her damit!
 
Damit nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch was geboten wird, habe ich mir 2 Sorten einfallen lassen: neben den Herzen (oben im Bild) wird es diese vielen, vielen kleinen Blumen geben:

 

Die sind doch ganz zauberhaft, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen