Dienstag, 3. Februar 2015

Tutorial: Dahlie/ Dahlia - Teil 2 (Coloration)

Und? Hat alles geklappt und ist die Blüten nun ganz trocken? Super!
Dann gehts heute weiter mit dem Finish: die Blüte kann nun coloriert werden. 
So sieht übrigens jetzt mein Rohzustand aus:


Um der Blüte etwas mehr Leben einzuhauchen verwende ich sowohl Grün-, als auch Pink-Schattierungen.

Ich habe folgende Farbtöne für die innere Grüntönung verwendet, die ich in einen kleinen Behälter zunächst gemischt und dann aufgetragen habe:
Sunflower (gelb), Vine (helles grün) und Holly Ivy (dunkel grün).

Je nachdem, wie man nun das Mischungsverhältnis wählt, wird das Zentrum satter (wenig gelb, viel dunkelgrün) oder frischer (mehr gelb und nur wenig dunkelgrün).


Ich habe nun den inneren Bereich und minimal auch die Ränder der Blütenblatter mit meiner eher helleren Farbmischung leicht abgepudert. Dabei ist auf den Blütenblatträndern nur ein Hauch grün sichtbar. Auch im Zentrum habe ich es eher dezent gehalten- wir haben schließlich eine geschlossene Dahlie vor uns!


Für die tatsächliche Dahlienfarbe kamen nun die Rosatöne Fuchsia und Pink zum Einsatz.


Die beiden Pudertöne habe ich diesmal auf einem Taschentuch gemischt. Auf diese Weise ist es leichter, den Pinsel vor dem Auftragen etwas auszustreichen, um nicht zu viel Puder daran haften zu haben.
Die gesamte Blüte wird nun etwas großzügiger abgepudert. Mit dem Pinsel bin ich dabei auch immer etwas in die gerollten Blütenblätter hinein gegangen, damit nicht wieder nur die Ränder gefärbt werden.


Wer es pastellig mag pudert nur sachte ab, wer es lieber knallig mag ist etwas mutiger. Dahlien gibt es in unzählig vielen Farbtönen, also gibt es kein richtig oder falsch!
Aber es gilt: nachpudern ist einfach, zu viel Puder wieder abnehmen nahezu unmöglich!
Meine Dahlie ist nun fertig und sieht jetzt so aus:


Durch die verschiedenen Farbtöne wird nun die Blättstruktur richtig sichtbar und die Blüte erhält so die gewünschte Tiefe.

Die Farben können nun noch fixiert werden, in dem man die Blume einen kurzen Moment über Wasserdampf hält. Allerdings nicht zu lange!! Die Blüte bekommt dadurch auch eine etwas glänzendere Optik!
Wer es lieber matt mag, lässt diesen Schritt einfach weg.

Durch die Fixierung auf dem (lebensmittelechten!) Zahnstocher kann die Dahlie nun auch ganz einfach in einer Torte fixiert werden. Oder man bastelt sich in kleines Gesteck.

Viel Spass beim nachmachen! 


Kommentare:

  1. Wow Jule - du hast es ja voll im Griff :-) top - die Blüte sieht aus wie echt.......freu mich gerade ein wenig auf deinem Blog rumzulesen und rumzustaunen....
    Bis bald
    herzliche Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Kompliment, Mirjam!
    Viel Spaß noch beim Stöbern und Grüße in die Schweiz!

    AntwortenLöschen