Montag, 6. Juli 2015

3 kleine Helferlein!

Heute will ich euch mal meine kleinen Helferlein zeigen, die ich mir kürzlich zugelegt hatte, wirklich praktisch sind und einem das Zuckerhobby sehr erleichtern. 


Werkzeugtäschchen

Zunächst einmal mein super schönes Werkzeugtäschchen, das ich mir auf der "Cake & Bake" am Stand von Carlos Lischetti zugelegt hatte:


Zugegeben: man kann das auch mit wenig Aufwand selbst nähen, aber ich komme einfach nicht dazu. Nun fliegen mein Werkzeug und die Pinsel nicht mehr unkontrolliert im meinem Materialkoffer herum und ich hab immer alles griffbereit.
Leider musste ich feststellen, das die Tasche nun zum Bersten gefüllt ist. Vielleicht nähe ich mir doch noch eines: nur für die Pinsel!


Wasserpinsel

Mein zweites Helferlein habe ich in einem Onlinetutorial zum ersten Mal gesehen und fand das so genial wie einfach, dass ich es unbedingt haben musste. Ebenfalls auf der "Cake & Bake" habe ich es dann sogar erwerben können. Es handelt sich um einen Wasserpinsel von Wilton.
Der untere lila Teil wird einfach abgeschraubt, mit Wasser gefüllt und wieder aufgeschraubt. Für Zuckerblumen wird der Pinsel nun anstelle des bisherigen Zuckerklebers verwendet. Das hat den Vorteil, das man nicht mehr vorher einen Kleber ansetzen muss. 
Der Wasserpinsel ist immer sofort einsetzbar und durch die feine Gestaltung der Pinselspitze kann damit noch viel dosierter die Klebefläche einstreichen. Hinterher einfach das Restwasser wieder ausschüttel und den Pinselkopf kurz untern dem Wasserhahn abspülen. Grossartig!


Antihaftunterlage

Eine weitere gute Entscheidung war der Kauf einer Antihaft-Unterlage in Form eines massivem, glatten Kunststoffbrettes aus dem Gastronomiebedarf. Ihr seht es unter den oberen beiden Helferlein (die Lila Unterlage)-es misst 30x40cm.
Ich habe mich lange dagegen gewehrt und war der Meinung, keine spezielle Unterlage zu brauchen. Hatte ich bisher doch immer nur auf der Plastiktischdecke ausgerollt und geformt. Das hat eigentlich immer gut geklappt -auch wenn die Oberfläche nicht 100%tig glatt ist und war vor allem eines: preiswert! 

Spezielle "Working Boards" kosten bei kleinerer Größe deutlich mehr: für ca. 22x17cm zahlt man mehr als 22€. Das war mir zu klein und dafür auch zu teuer.
Aber dieses hat ca. 15€ gekostet und hat eine wirklich gute Größe (kleiner würde ich nicht empfehlen, damit ihr genug Fläche zum Ausrollen habt). Also habe ich zugeschlagen und ich muss sagen: solche speziellen Unterlagen machen doch sehr einen Unterschied bei der Formung von Zuckerblumen aus. Die Blütenpaste wird viel glatter und zarter! Das Formen dadurch viel einfacher und das Ergebnis sehr sauber. Eine wirkliche Investition also.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen