Samstag, 17. Dezember 2016

3D-Torte


Endlich ergab sich für mich mal die Möglichkeit, eine 3D-Torte zu erstellen. Zugegeben: die Form ist jetzt nich sehr komplex, aber ganz einfach ist so ein Würfel auch nicht. Aber von Anfang an:

Für die Weihnachtsfeier der Firma meines Mannes sollte eine angemessene Torte her. Da die Firma in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert hat (und ich es da leider verpasst hatte, eine Torte zu machen), habe ich versprochen, wenigstens zur Weihnachtsfeier eine beizusteuern. 

Schon auf der 10-Jahres Feier hatte ich die Idee für diese Torte: ich wollte das Firmenlogo darstellen.
Bisher wurde es nur 2-dimensional dargestellt und so musste ich es erstmal gedanklich in einen 3 dimensionalen Würfel "transformieren".
Die Torte selbst war mit 35x35cm geplant, auf der ein Würfel von ca. 15cm Seitenlänge aufgebaut werden sollte. Also wurde erstmal gebacken. Schokoladenkuchen. 3 Bleche insgesamt. Die 2 ersten Bleche Kuchen wurden für die Basis gestapelt und mit einer Mokka-Buttercreme gefüllt. Alles in allem wurde mit einer Schokoladenganache ummantelt. Das war zunächst gar nicht so einfach, denn ich musste hier "frei Hand" eine möglicht gerade Form hinbekommen. 
Dann war der Würfel dran: auch hier gestaltete sich die ganze Sache komplizierter als angenommen, denn die Seiten müssen absolut gleich sein, damit der Würfel und hinterher auch die gelben Streifen genau passen.  DAs 3te Blech Kuchen und eine weitere 20er-Form in Rund benötigte es, bis die gewünschte Höhe erreicht wurde. 
Mit Hilfe eines Würfel- Papiermusters wurden dann die Seitenlängen zurechtgeschnitzt. Beim Ganache-einstreichen und Eindecken musste immer wieder die Höhe kontrolliert werden. Als dann auch das geklappt hatte und  beides stand, war ich doch ziemlich stolz und erleichtert. Eingedeckt mit schwarzem Fondant sah das Ganze ziemlich edel aus.
Einen Tag vor der Fertigstellung habe ich dann die gelben Streifen und den Schriftzug aus Rollfondant mit einem Skalpell ausgeschnitten und über Nacht antrocknen lassen, damit sich die Applikationen einfacher anbringen liessen und fertig war die Torte. Die Überraschung war wirklich gelungen und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen